CoCoNet präsentiert auf der EuroFinance den intelligenten und benutzerfreundlichen SWIFT-gpi-Tracker in MULTIVERSA IFP 4.0

- News

  • Ein neues Modul in MULTIVERSA IFP ermöglicht Firmenkunden von Banken das Tracking und die Prognose ihrer internationalen Zahlungen auf Basis der SWIFT-gpi-Services.
  • Die neue Funktion unterstützt Banken bei der Neugewinnung von Kunden, bei Kundenbindung und Umsatzsteigerung.

Das intelligente und benutzerfreundliche SWIFT-gpi-Tracking in MULTIVERSA IFP 4.0 beeindruckte die Besucher des CoCoNet-Standes letzte Woche bei der EuroFinance. MULTIVERSA IFP 4.0 kam im September auf den Markt und ist die nächste Generation der sehr erfolgreichen Zahlungs- und Cash-Management-Lösung für Firmenkunden von Banken aus dem Hause CoCoNet.

Das Tracking-Modul in MULTIVERSA IFP nutzt SWIFT-gpi-Services, um den Firmenkunden der Banken eine effektivere Verfolgung und Prognose ihrer internationalen Zahlungen zu ermöglichen und ihre Liquidität entsprechend der Bedürfnisse ihres Geschäfts zu steuern. Anwender der Plattform können die genauen Stationen der internationalen Zahlungen, die sie gesendet haben oder erhalten werden, auf ihrem Finanz-Dashboard einsehen. Außerdem können sie Informationen über die zu erwartenden Bearbeitungszeiten und Gebühren erhalten und Benachrichtigungen aktivieren, die den Fortschritt der Zahlungen aufzeigen.

Darüber hinaus lernt das intelligente System aus bereits verarbeiteten Transaktionen und informiert die Nutzer automatisch hinsichtlich zeitlicher Abläufe und Prozessoptimierungen im internationalen Zahlungsverkehr.

Mit dem SWIFT-gpi-Tracker können Banken ihren Firmenkunden mehr Transparenz und exaktere Prognosen im internationalen Zahlungsverkehr bieten. Dadurch heben sie sich im Wettbewerb ab und sind in der Lage, neue Geschäftsfelder zu öffnen. Darüber hinaus können Banken über das Modul auch zusätzliche Einnahmen erzielen, da SWIFT-gpi-Tracking eine kostenpflichtige Dienstleistung ist.

„Neben den neuen Benutzeroberflächen ist das intelligente SWIFT-gpi-Tracking-Modul eine weitere sinnvolle Erweiterung unserer branchenführenden MULTIVERSA IFP Lösung“, sagte Oliver Olmesdahl, CEO von CoCoNet. „So waren wir nicht überrascht, dass es bei der EuroFinance viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.“

Er fuhr fort: „Internationale Unternehmen verlangen bei ihren Bankplattformen zunehmend nach Informationen, die auf maschinellen Lernprozessen basieren. Banken, die ihren Kunden die neuesten Cash-Management-Lösungen anbieten wollen, müssen in der Lage sein, intelligentes SWIFT-gpi-Tracking sowie andere gefragte Dienstleistungen wie Echtzeitzahlungen anzubieten.“

Abschließend sagte Oliver Olmesdahl: „CoCoNet ist stolz darauf, Ready-to-go-Lösungen für das Firmenkundengeschäft anzubieten, die die Erwartungen der Bankkunden in Bezug auf Effizienz, Benutzerfreundlichkeit und Kundennutzen erfüllen. Wir freuen uns daher sehr, dass unser SWIFT-gpi-Tracking-Modul diese hohen Erwartungen erfüllt hat.“

 

Lesen Sie mehr über unser Produkt MULTIVERSA IFP 4.0 

 

Weitere Neuigkeiten

So erreichen Sie uns