Projekt für neues Raiffeisen-Firmenkunden-Angebot

- News

  • In der Kooperation zwischen Raiffeisen Schweiz und CoCoNet entsteht ein neues Serviceangebot für kleine und mittelständische Kunden der Bankengruppe.

Die drittgrösste Schweizer Bankengruppe Raiffeisen und der Software-Provider CoCoNet starten ein gemeinsames Projekt zur Einführung eines neuen Serviceangebots für die Firmenkunden der Raiffeisenbanken. Das neue Angebot soll im Frühjahr 2021 live gehen.

Das Ziel des neuen Angebots ist eine Komplett­lösung für Zahlungs­verkehr & Cash Management für kleinere bis größere Unter­nehmen mit einem vollständig integrierten Funktions­umfang. Dazu zählen in einer ersten Phase der standardisierte Daten­aus­tausch (EBICS), die sichere Zahlungs­frei­gabe (VEU), der bank­über­greifende Abruf von Konto­informa­tionen (Multibanking), Hilfs­mittel zur Liquiditäts­planung und –disposition (Cash Pooling) und die Erfassung von Zahlungsaufträgen. Ein Dashboard mit personalisierbaren Ansichten, Rollen und Berechtigungen bietet die Möglichkeit, bedürfnisorientiert aus verschiedenen Angebotsprofilen wählen zu können. Die Plattform soll um weitere Funktionen (z.B. Self-Services) ausgebaut werden.

Das Projekt wird auf Basis der MULTIVERSA Produkte aus dem Hause CoCoNet umgesetzt. „Wir haben uns nach eingehender Evaluierung für die MULTIVERSA Produkte entschieden. Neben dem speziell auf Firmenkunden ausgerichteten Funktionsumfang und dem überzeugenden Front-End, war auch die umfassende EBICS-Expertise des CoCoNet-Teams ausschlaggebend“. Begründet Markus Beck, Leiter Zahlungsverkehr Firmenkunden von Raiffeisen Schweiz, die Entscheidung für die Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Softwarehaus.

Björn Hassing, CEO von CoCoNet ergänzt: „Wir freuen uns sehr, mit der Bankengruppe Raiffeisen einen neuen Kunden in der Schweiz gewonnen zu haben. Mit unseren Produkten und Services möchten wir die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und ihrer Bank stetig verbessern. Digitalisierte Prozesse und kundenfreundliche Bedienung stehen dabei für uns im Mittelpunkt.“

Weitere Neuigkeiten

So erreichen Sie uns