CoCoNet nimmt gemeinsam mit Société Générale und Berenberg an Finextra-Webinar zur Digitalisierung von Firmenkunden-Onboardingprozessen bei Banken teil

- News

  • In der Diskussion wurde deutlich, dass digitale Onboarding-Lösungen den Banken enorme Möglichkeiten bieten, ihre Prozesse zu beschleunigen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.
  • Es gibt kein Patentrezept – Banken sollten die größten Hürden in Ihrem Onboarding zuerst angehen, um schnelle Erfolge zu erzielen.

Dennis Rochel, Head of Innovations beim führenden Anbieter von digitalen Banklösungen CoCoNet, diskutierte gestern mit einer Gruppe von Branchenexperten darüber, wie Banken von der Verbesserung ihrer Firmenkunden-Onboarding-Experience profitieren können. Die Diskussion fand im Rahmen eines Webinars statt, das vom Fintech-Nachrichtenanbieter Finextra in Zusammenarbeit mit CoCoNet veranstaltet wurde.

Während des Webinars erklärte Rochel, wie Banken digitale Onboarding-Lösungen erfolgreich implementieren können. Weitere Experten in der Diskussionsrunde waren Daniel Wellmann, Business Manager bei Berenberg, und Prasoon Mukherjee, Vizepräsident bei Société Générale, die ihre persönlichen praktischen Erfahrungen teilten.

Strategien für eine Beschleunigung der Onboarding-Prozesse

Ziel des Webinars war es, Banken einen Überblick über die möglichen Herausforderungen und Chancen zu geben, die mit der Digitalisierung von Onboarding-Prozessen für Firmenkunden verbunden sind. Darüber hinaus wurden Banken, die diesen Schritt wagen wollen, ermutigt und erhielten zahlreiche Tipps zum Erreichen eines langfristig erfolgreichen digitalen Onboardings. Vor allem Daniel Wellmann gab den Teilnehmern wertvolle Erfahrung mit auf den Weg, da Berenberg eine Digitalisierung ihres Firmenkunden-Onboardings mit Unterstützung von CoCoNet bereits erfolgreich umsetzen konnte.

Das Webinar bot zahlreiche Einblicke in die zentralen Faktoren, die Banken in der Planungsphase der Implementierung eines digitalen Onboarding-Prozesses beachten müssen. Außerdem wurden einige der zahlreichen Hindernisse beleuchtet, mit denen sie während der Umsetzung konfrontiert werden können – wie z. B. eine mangelnde Zusammenarbeit zwischen internen Abteilungen – und Wege aufgezeigt, diese zu überwinden.

Die Teilnehmer des Webinars schätzten die Möglichkeit, Informationen von Experten aus erster Hand zu erhalten, einschließlich der Erfahrungen aus anderen Banken. Besonders überzeugte sie das Argument, dass sie durch den Einsatz einer hochmodernen digitalen Lösung die Zeit für das Onboarding neuer Kunden deutlich verkürzen und zusätzlich operative Risiken reduzieren können. Mit einer digitalen Lösung können die Kunden der Banken innerhalb weniger Tage auf ihre Produkte und Dienstleistungen zugreifen, anstatt – wie in der Vergangenheit – erst nach Wochen oder gar Monaten.

Ein digitaler Onboarding-Prozess sorgt für eine nahtlose Kommunikation, die es Banken ermöglicht, Vertragsdokumente schnell mit Kunden auszutauschen. Außerdem werden Produktverkäufe und Cross-Selling-Möglichkeiten beschleunigt und den Kunden eine ansprechende Customer Experience geboten.

Individualisierte Ansätze

Das Webinar machte deutlich, dass Banken sich nicht scheuen sollten, ihre Onboarding-Prozesse anzupassen. Mit einem schrittweisen Vorgehen bei der Umsetzung können sie oft schnell positive Ergebnisse erzielen. Wichtig ist dabei, zunächst eine Analyse der bestehenden Prozesse vorzunehmen, um deren Optimierungspotenzial zu identifizieren.

„Durch unsere Erfahrung aus der Umsetzung zahlreicher Projekte und der Zusammenarbeit mit unseren Kunden wissen wir, dass viele Banken vor ähnlichen Herausforderungen stehen, wenn es um die Optimierung ihrer Onboarding-Prozesse geht“, erklärt Dennis Rochel von CoCoNet.

„Die Diskussion bestätigt, dass es nicht den einen Weg zur Prozessoptimierung gibt und dass sich Banken zunächst auf ihre größten Hürden beim Onboarding ihrer Firmenkunden konzentrieren sollten, um diese als erstes anzugehen und so eine Beschleunigung ihrer Prozesse zu erreichen. Die Ansätze, Herausforderungen und Lösungen, die wir während des Webinars diskutiert haben, sollten ihnen dabei eine gute Grundlage bieten. Wir unterstützen sie dabei natürlich gerne bei der Umsetzung der einzelnen Schritte.“

Sehen Sie sich hier das Webinar als On-Demand-Version an

Weitere Neuigkeiten

So erreichen Sie uns